Julinewsletter

Das war die Maibox

  • "PEARL - Liebe macht sterblich" von Julie Heiland aus dem FJB Verlag
  • Kissenhülle mit einem Zitat von David Bowie als Jareth, dem Koboldkönig in "Labyrinth". Die Hülle gab es in drei verschiedenen Farben
  • 2 von 6 verschiedenen abwaschbaren Tattoos
  • Kettenuhr Hogwarts
  • zum Naschen: 4 Vampirbonbons

Verkaufsstart der Augustbox

Die Augustbox "bibliophil" ist ab sofort im Shop erhältlich:

Außer dem Buch (fantastischer Roman ab 16), werden sage und schreibe 7 (!) Goodies für ein büchersüchtiges Herz enthalten sein.

 

 

*EDIT* Die ursprünglich geplante Menge an Boxen war in weniger als 24 Stunden ausverkauft, so dass ich die Kapazität noch einmal erhöht habe. Aktuell sind noch 24 Boxen im Shop.

Juni Newsletter

Das war die Aprilbox

Der Weltuntergang stand drohend bevor. Zwei verschiedene Boxen machten sich auf den Weg: Die eine, die den Untergang abwendet, die andere, die ihn vollendet.

 

Die "gute" Box:

  • "Götterschlacht" von Torsten Scheib aus dem Amrûn Verlag, vom Autor mit Widmung signiert
  • 1 von 4 Doctor Who FunkoPOP!-Figuren (9, 10, 11 oder 12)
  • Schlüsselanhänger Herr der Ringe mit einem Motiv von TwistedLifeDesign
  • Zitatkarte Edgar Allan Poe
  • 4 von 13 möglichen Magnetlesezeichen "Superhelden" mit Motiven von CuteGraphicSupply
  • zum Naschen: Glückssträhnen

Die "böse" Box:

  • "Götterschlacht" von Torsten Scheib aus dem Amrûn Verlag, vom Autor mit Widmung signiert
  • 1 von 4 Doctor Who Bösewichten FunkoPOP!-Figuren (Cyberman, Weeping Angels, Daleks, Silence)
  • Schlüsselanhänger Herr der Ringe mit einem Motiv von TwistedLifeDesign
  • Zitatkarte H. P. Lovecraft
  • 4 von 7 möglichen Magnetlesezeichen "Monster" mit Motiven von CuteGraphicSupply
  • zum Naschen: Pechsträhnen

Verkaufsstart der Julibox

Die Julibox "Fun in the Sun" ist ab sofort im Shop erhältlich:

 

Enthalten sein wird ein realistisches Jugendbuch ab 12 sowie 4 Goodies für einen lesetastischen Sommer.

0 Kommentare

Fragefreitag

Ich warne euch vor, es wird etwas länger. O:) Aber diese Frage ist auch ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt. Wenn es Fragen gibt, die ihr für den Fragefreitag habt, nur her damit. :) 

 

WARUM GIBT ES IN DER LESEKATZEN BUCHBOX NUR DEUTSCHSPRACHIGE AUTOREN?

 

"In Kleinverlagen gibt es eh keine anständigen Bücher"

"Selfpublisher? Die sind doch alle von Verlagen abgelehnt worden."

"Deutsche Autoren? Les ich nicht, die können eh alle nicht schreiben."

Kennt ihr diese oder ähnliche Aussagen? Ich persönlich kann sie nicht mehr hören - gut, ich konnte sie noch nie hören. Ich war noch nie ein Fan von Verallgemeinerungen und hab mir immer lieber selbst meine Meinung gebildet.

 

Zu den oben zitierten Aussagen kann ich im Übrigen nur eines sagen: Bullshit! (Ja, das muss jetzt mal nicht auf Deutsch sein.)

Kennt ihr Bullshit-Bingo? Eine Karte mit typischen negativen Aussagen, die man eine nach der anderen abhaken kann, bis man ein Bingo schafft. Ich glaube, jeder, der auf irgendeine Weise in der großen, weiten Buchwelt agiert, kann ganze Bullshit-Bingo-Turniere mit den Aussagen abhalten, die er sich schon anhören musste. 

 

Ich selbst finde es immer wieder faszinierend, welche Gründe es dafür gibt, ein Buch NICHT zu lesen. Das fängt bei nachvollziehbaren Gründen wie "Das ist nicht mein Genre" an, geht über schon verwunderlichere Gründe wie "Mir gefällt das Gesicht auf dem Cover nicht, das hat Sommersprossen. Ohne Sommersprossen hätte ich es gelesen.", hin zu Gründen, bei denen ich ein nervöses Zucken um die Lider bekomme: "Ich lese keine Bücher aus Kleinverlagen/von Frauen/von Männern/von Autoren unter 50."

"Ich lese keine Bücher von deutschen Autoren. Die können alle nicht schreiben."  

Das ist dann der Moment, in dem ich losschreien möchte. Ich bin aber ein sehr ruhiger - und konfliktscheuer - Mensch und schreie daher nur innerlich. 

 

Woher kommt nur dieser schreckliche Gedanke, wir Deutschen (oder besser: Deutschsprachigen) könnten nicht schreiben? Kann es wirklich Menschen geben, die kein einziges Buch von einem deutschsprachigen Autor gelesen und für gut befunden haben? Nicht eines? Oder zählt diese Aussage nur, wenn es um aktuelle Autoren geht? Wird ein Buch automatisch besser, wenn es von Liza Miller statt von Lieschen Müller geschrieben wird?

Nein, natürlich nicht. 

 

Wir hatten von jeher eine so wunderbare Auswahl an Schriftstellern, die in unserer Muttersprache schreiben. Die jede ihrer Nuancen ausnutzen können. Wie viel Witz, wie viele Wortspiele gehen in Übersetzungen verloren? (Kleines Beispiel gefällig? Orte aus Harry Potter: Diagon Alley ... sagt den Namen jetzt mal ganz schnell: diagonally, Knockturn Alley ... nocturnally, Grimmauld Place ... grim old/mould place. Wortspiele, wunderschön und oft erst beim zweiten oder dritten Mal lesen erkennbar, in der Übersetzung existieren sie nicht. Können sie gar nicht und kein Autor kann alle Sprachen der Welt bedenken, wenn er eine Geschichte schreibt. Alle Game of Thrones-Serien-Fans seien auch an die Folge "Das Tor" erinnert ... Englisch/Deutsch ging ja noch ... aber schaut euch mal die Versionen auf Spanisch, Polnisch, Finnisch oder Japanisch an .... die armen Übersetzer, sag ich da nur).

 

Aber zurück zur eigentlichen Frage: Wieso gibt es in der Lesekatzen Buchbox nur deutschsprachige Autoren?

 

Weil ich aus eigener Erfahrung weiß, wie weh es tut, das eigene Buchbaby unbeachtet zu sehen. Weil ich weiß, wie vielen tollen Autorenkollegen es auch so geht. 

 

Weil es so viele tolle Geschichten von deutschsprachigen Autoren gibt! Und ganz, ganz viele davon werden kaum gefunden, selbst wenn sie veröffentlicht werden. Weil Leser einen Bogen um Kleinverlage machen, oder nur Hardcover lesen, oder nur Taschenbücher, oder nur das, was in ihrer Buchhandlung auf dem Bestsellertisch liegt. Weil sie diese eine tolle Geschichte einfach gar nicht finden (können), in der Vielzahl an neu erschienenen Büchern, die es jedes Jahr gibt. 

 

Ausländische Titel (gerade englischsprachige) haben hier einen massiven Vorteil: Sie wurden bereits gelesen. Sie haben bereits Fans. Sie wurden bereits besprochen, beworben und haben bereits eine hohe Sichtbarkeit. Auch bei den deutschen Verlagen sieht man sie recht prominent. 

 

Deutschsprachige Titel müssen erst von ganz unten anfangen. Sie müssen kämpfen, um überhaupt gesehen und dann auch in die Hand genommen und gelesen zu werden. Dabei haben sie es nicht weniger verdient, gelesen und geliebt und gepusht zu werden, wie Übersetzungen. 

 

Deswegen gibt es in der Lesekatzen Buchbox nur deutschsprachige Autoren. Wo/wie sie veröffentlichen ist für meine Wahl des Monatsbuches irrelevant, ob es ein Debüt oder der hundertste Titel ist genauso wie die Frage, ob es ein Hard- oder Softcover ist. Die Geschichte ist es, worum es geht. Ein Autor schreibt seine Geschichte nicht anders, weil sie in einem anderen Format erscheint. Die Geschichte verändert sich nicht, weil sie auf anderem Papier gedruckt wird. Die Figuren, mit denen wir beim Lesen mitfiebern sind die gleichen, egal, wie dick der Einband ist. 

 

Ich weiß von euren Unboxings und privaten Nachrichten, dass ich euch in der Box schon Bücher von euren Wunschlisten geschickt habe, aber auch Bücher, von denen ihr nie gehört habt. Besonders freue ich mich aber zu hören, wenn euch ein Buch aus der Box die Nacht über wachgehalten hat und ihr es einfach nicht aus der Hand legen konntet. Denn das beweist mir zwei Dinge: 1. Ich habe alles richtig gemacht und 2. Wir können eben doch gute Bücher schreiben. :p

 

So und jetzt etwas Erheiterndes: Lasst uns Bullshit-Bingo spielen. :p Welche Aussagen zu Büchern/dem Lesen lassen in euch den Wunsch aufkommen, mit dem Kopf auf die Tischplatte zu hauen (es muss ja nicht euer Kopf sein. ;) )?

0 Kommentare

Mai Newsletter

Eine kleine Änderung

Ab Mai werden die Boxen zwischen dem 20. und 25. eines Monats verschickt.

Diese Änderung erfolgt aus zwei Gründen: Zum einen hatte ich dieses Jahr leider schon öfter das Problem, dass Bücher oder Goodies länger als erwartet gebraucht haben, um zu mir zu kommen. Durch die Erweiterung des Versandtermins habe ich hier mehr Puffer.

Zum anderen gibt es nicht wenige Bücher, die zwischen dem 20. und 25. eines Monats herauskommen. Mit der Errweiterung des Versandtermins kann ich künftig auch diese berücksichtigen.
 

Das war die Sonderbox Märchen 2.0

Die Märchenbox 2.0 war (fast) ganz auf erwachsene Märchenfans ausgelegt:

 

  • Saint Falls - Märchen aus der Welt des Verbrechens von Maria Engels, David Michel Rohlmann, Jenny Wood, David Knospe, Jonas F. Rohlmann und Cat Lewis, limitierte Sonderausgabe, zu dem Buch gab es einen signierten Aufkleber mit Unterschriften der beteiligten Autoren, zwei Lesezeichen sowie zwei Karten.
  • Lesebändchen passend zum Buch von Cat Lewis
  • Badepralinen "Apfel" von Bloos Kosmetik
  • Kette mit Schlüsselanhängern von Giuli's Needful Things
  • 1 von 3 magischen Notizbüchern von Literary Emporium
  • 1 von 6 Spiegeln mit Motiven von GyelianaBottleCaps
  • zum Naschen: 1 Schokladenei mit Frozen-Überraschung (weil man auch als erwachsener Märchenfan mal das Kind in sich ausleben sollte O:) )

Verkaufsstart der Junibox

Das Thema der Junibox lautet:

ROSENROT

Enthalten sein wird ein Liebesroman und 5 blumig-buchige Goodies. Ja, das wird eine totale "Mädchenbox". O:)

Ein nicht ganz unwichtiges Detail (oder zwei) möchte ich noch zum Buch sagen:

Der Roman wird nur in begrenzter Menge überhaupt gedruckt werden. Das Buch wird außerdem signiert in der Box sein.


Nicht, dass später jemand sagt, er/sie hätte etwas verpasst und von nichts gewusst. O:)

0 Kommentare

Fragefreitag

Es wird Zeit für eine neue Aktion: Den Fragefreitag.

 

Am Fragefreitag (der nicht unbedingt jede Woche stattfindet) beantworte ich immer eine größere oder kleinere Frage. Das hättet ihr jetzt nicht erwartet, ich weiß. ;) ;)

Für den Anfang schummle ich ein wenig, da dieser Text schon seit Beginn der Box auf der Homepage steht, aber da sich hier immer wieder neue Gesichter einfinden, ist es vielleicht für den ein oder anderen doch ganz interessant. :)

FRAGEFREITAG: Warum gibt es die Lesekatzen Buchbox eigentlich?

Warum es die Lesekatzen Buchbox eigentlich gibt
Ende Februar 2016 stieß ich im Internet auf amerikanische Buchboxabos. Nachdem ich mir einige davon angesehen hatte und unzählige Unboxingvideos verfolgt hatte, war meine Neugierde soweit gestiegen, dass ich gezielt auf die Suche nach solchen Buchboxen ging, um sie auf dem Lesekatzen Bücherblog vorstellen zu können. Im ersten dieser Vorstellungsbeiträge ging es um deutsche Buchboxen, deren Anzahl jedoch sehr mau ausfiel und die zum großen Teil aus Buchabos ohne jegliche Beigaben bestand. Zwei Boxen gab es zwar, die auch Goodies beinhalteten, aber sie waren nicht auf eine monatliche Lieferung ausgelegt und beinhalteten gleich mehrere Bücher.

Von den englischsprachigen Boxen mit einem Buch und passenden Goodies sehr angetan, bestellte ich einige, um sie mir selbst einmal anschauen zu können - und, weil sie mir eben so gut gefielen.

Was die Boxen, die bei mir eintrudelten, gemeinsam hatten, war, dass sie alle ein Buch und passende Goodies enthielten. Diese konnten alles mögliche sein, von Buttons und Stickern über Stifte und Duftkerzen bis hin zu Socken oder Tassen.

Nicht nur bei der ursprünglichen Vorstellung der diversen Boxen, auch jetzt, beim öffentlichen Auspacken der einzelnen Boxen, hörte ich immer wieder von außen: Die Box ist toll, aber sie ist aus Amerika und damit so teuer/sie ist auf englisch. Ich war also nicht die einzige, die sich fragte: Wieso gibt es nicht genau solche Buchboxen in Deutschland?

Diese Frage trieb mich eigentlich schon seit meiner ersten Sichtung der englischen Boxen um, wurde über die Wochen aber immer lauter und lauter bis sie irgendwann von einer anderen Frage abgelöst wurde: Wieso machst du keine monatliche deutsche Buchbox mit einer deutschsprachigen Neuerscheinung und buchigen Goodies?

Ja, wieso eigentlich nicht?

Darauf folgte ein innerer Dialog zwischen Pessimisten-Ich und Optimisten-Ich, der das Für und Wider abwog. Das Optimisten-Ich gewann schließlich. Dann ging die Planung los. Worauf muss ich achten, was muss ich tun, bevor ich überhaupt Buchboxen verschicken darf? Die kurze Antwort ist: einiges. Die lange werde ich euch hier ersparen.

0 Kommentare

Märznewsletter

Das war die Februarbox

Das Buch der Februarbox durftet ihr dieses Mal mitentscheiden und ihr hattet euch für das Jugendbuch entschieden, dass im Hier und Jetzt spielt.
Hier seht ihr den kompletten Inhalt der Februarbox auf einen Blick:

 

  • "Wir fliegen, wenn wir fallen" von Ava Reed aus dem Ueberreuter Verlag
  • eine Mütze angelehnt an "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"
  • ein Taschenspiegel mit einem Zitat aus Gossip Girl
  • ein Lippenbalsam von Bloos Kosmetik
  • zum Naschen: 4 Schokoherzen

Verkaufsstart der Aprilbox

Die Aprilbox "Weltuntergang" ist ab sofort im Shop erhältlich:

Diesen Monat erwartet euch etwas ganz Besonderes:

Eine Box, ein Buch, 4 "gute" Goodies. O:)
Oder
Eine Box, ein Buch, 4 "böse" Goodies. 3:)

Die Aprilbox wird es in zwei Ausführungen geben!

Weltuntergang oder Weltrettung

Die Aprilbox bringt euch allen einen dystopischen Horrorroman zum Thema Weltuntergang. Das Buch wird natürlich in jeder Box gleich sein. Die Goodies hingegen werden sich unterscheiden. Welche ihr bekommt, wird reiner Zufall sein und kann beim Bestellvorgang nicht ausgewählt werden.

Freut euch auf Doctor Who, Herr der Ringe, klassische Monster ode Superhelden, H.P. Lovecraft oder E. A. Poe.

Ach ja und eines der Goodies wird eine FunkoPOP! Figur sein. :D

Um diese immer wieder aufkommende Frage direkt zu beantworten: Nein, ihr werdet beim Kauf keine Wahl zwischen den beiden Varianten haben, die Zuteilung erfolgt nach dem Zufallsprinzip. O:)

Außerdem aktuell im Shop

Stopp! Nicht so schnell! Es gibt doch noch mehr im Shop:

Sonderbox Erotik

Die Sonderbox Erotik ist noch bis einschließlich 15. März 2017 (sofern sie nicht vorher ausverkauft ist) im Shop erhältlich. Bei dem Buch handelt es sich um eine März-Neuerscheinung. Die Box wird Ende März verschickt, das genaue Datum erfahrt ihr Mitte März, sobald der genaue Erscheinungstermin des Buches feststeht.

Außer dem Buch sind ein eBook und 4 weitere Goodies enhalten.

3 Kommentare

Letzte Chance für die Sonderbox Märchen 2.0

Nur noch heute bis Mitternacht ist die Sonderbox Märchen 2.0 im Shop erhältlich.

0 Kommentare

Aprilthema

Der April macht ja bekanntlich, was er will ... und dieses Mal mach ich mit. 3:)
 
Ihr durftet mitentscheiden, was euch in der Februarbox erwarten würde. Im April drehe ich den Spieß um. Jetzt werdet ihr sagen, dass ich ja jeden Monat bestimme, was in der Box ist und ihr nicht mehr als das Thema wisst. Das stimmt schon, aber dieses Mal gehe ich einen Schritt weiter ....
Weltuntergang ... Gut gegen Böse
 
Eine Box, ein Buch, 3-5 gute Goodies. O:)
Oder
Eine Box, ein Buch, 3-5 böse Goodies. 3:)
 
Die Aprilbox wird es in zwei Ausführungen geben:
 
Weltuntergang und Weltrettung.
 
Die Aprilbox bringt euch allen einen dystopischen Horrorroman zum Thema Weltuntergang. Das Buch wird natürlich in jeder Box gleich sein. Die Goodies hingegen werden sich unterscheiden. Welche ihr bekommt, wird reiner Zufall sein und kann beim Bestellvorgang nicht ausgewählt werden.
 
*trällert jetzt in bester Rudi Carrell Stimme "Lass dich überraschen"* O:)
1 Kommentare

Februarnewsletter

Das war die Januarbox

  • "Sternensturm. Das Herz der Quelle" von Alana Falk aus dem Arena Verlag mit signiertem Aufkleber und zusätzlichem Lesezeichen der Autorin (nicht auf dem Bild)
  • FunkoPOP! oder FunkoMopeez "Alice Through the Looking Glass"
  • Harry Potter Kette
  • Magnetlesezeichenset "magische Wesen"
  • zum Naschen: RachenDrachen, weil man die in dieser Zeit sicher brauchen kann

 

Eine Einzelübersicht aller Bestandteile könnt ihr hier einsehen.

Letzter Tag der Februarbox

Die Februarbox "Young Hearts" ist nur noch bis Mitternacht im Shop erhältlich.

Euch erwarten in dieser Box ein realistisches Jugendbuch als Hardcover und 3 Goodies unter anderem zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" und "Gossip Girl".

Verkaufsstart der Märzbox

Die Märzbox "Kämpferinnen" ist ab sofort im Shop erhältlich.

Girlpower und Frauen an die Macht! Wer behauptet denn, dass Helden immer männlich sein müssen?

Im März geht es deswegen um Frauen, die sich, jede auf ihre Art und Weise, durch die von uns heiß und innig geliebten Buchseiten kämpfen.

Angefangen natürlich mit der Hauptfigur des Märzbuches: Ein Dark Fantasyroman für Erwachsene.

Außer dem Buch werden in der Box 4 Goodies rund um kampferprobte Frauen enthalten sein. Seid ihr Fans der Frauen von den Luna Chroniken, Game of Thrones und Star Wars? Dann ist diese Box perfekt für euch!

Außerdem aktuell im Shop

Stopp! Nicht so schnell! Es gibt doch noch mehr im Shop:

Ganz neu:

Sonderbox Erotik

Die Sonderbox Erotik ist ab heute bis einschließlich 15. März 2017 (sofern sie nicht vorher ausverkauft ist) im Shop erhältlich. Bei dem Buch handelt es sich um eine März-Neuerscheinung. Die Box wird Ende März verschickt, das genaue Datum erfahrt ihr Anfang/Mitte März, sobald der genaue Erscheinungstermin des Buches feststeht.

Außer dem Buch sind ein eBook und 4 weitere Goodies enhalten.

Magnetlesezeichen

Auf vielfachen Wunsch gibt es die Magnetlesezeichen aus der Januarbox nun separat im Shop zu kaufen. Die Lesezeichen sind einzeln oder als Set erhältlich.

Ebenfalls noch im Shop:

Sonderbox Märchen 2.0

Die Sonderbox Märchen 2.0 ist noch bis zum 28. Februar 2017 im Shop erhältlich. Bei dem Buch handelt es sich um eine Neuerscheinung, die im April das Licht der Welt erblicken wird und das Besondere an dieser Sonderbox: Sie wird vor dem offiziellen Erscheinungstermin des Buches verschickt! Das grobe Versanddatum ist April 2017, das genauere Datum erfahren die Käufer noch, sobald das Buch aus der Druckerei kommt, und wir genau wissen, wann es sich auf den Weg zu mir macht.

Außer dem Buch sind 3-5 weitere märchenhafte Goodies enhalten.

Die Märchenbox 2.0 ist nichts für Kinder oder zartbesaitete Leser. Auf Nachfrage beim Autor/Autorin zur besten Beschreibung des Buches kam "düster, dreckig, blutig". Ihr seid also vorgewarnt. ;)

Da war noch was ...

Auf Instagram (dort findet ihr mich als lesekatzenbuchbox) und Facebook (www.facebook.com/LesekatzenBuchbox) findet gerade ein Gewinnspielmarathon statt. Jeden Samstag bis zu meinem Geburtstag am 23.2. gibt es Goodies und auch Boxen zu gewinnen.

0 Kommentare

Neujahrsanrede ... oder so ähnlich ;)

Als ich mich Anfang 2016 für den Lesekatzen Bücherblog auf die Suche nach neuen Themen machte und dabei über die Buchboxen stolperte, hätte ich nie gedacht, selbst eine zu betreiben. Immerhin gibt es die großen Boxen in Amerika schon seit 2015, da musste doch in Deutschland längst etwas Vergleichbares auf dem Markt sein – dachte ich zumindest. Aber alles, was es hier gab, war nicht genau das, was ich im Sinn hatte, wenn ich „Buchbox“ dachte. Diese Überraschungsboxen mit einem Buch und dazu passenden Goodies, von denen man nicht mehr wusste, als das Thema, um das sich der Boxeninhalt in diesem Monat drehen wird. Mein erster Gedanke war ja nur „Menno, ich will aber so eine! Wieso macht das nicht endlich jemand?“ Auf diesem Gedanken habe ich mich dann erst mal ausgeruht, während ein kleines Stimmchen in mir schon leise flüsterte „Mach du es doch selbst“.

 

 

 

Als ich mich dazu entschlossen habe, tatsächlich selbst Buchboxen zu vertreiben, dachte ich, ich schaue einfach mal, ob deutschsprachige Boxen tatsächlich gewünscht sind. Ich hatte zwar als Resonanz auf die Vorstellung der englischen Boxen immer wieder mal gehört, dass so etwas aus Deutschland toll wäre, aber ob sie dann auch wirklich gekauft werden würden?

 

 

 

Die ersten Nein-Sager warteten auch nicht lange, als ich meinen Plan in die Tat umsetzte, und im Mai die Bloggerboxen vorstellte, mit denen man sich ein erstes Bild darüber machen konnte, was mir vorschwebte: So teuer? Nur ein einziges Buch? Autoren und Verlage, die keiner kennt?

 

 

 

Aber ich hielt an meinem Plan fest. Wenigstens testen wollte ich die Idee. Aufgeben konnte ich später immer noch, wenn ich feststellen müsste, dass ich doch allein mit diesem Traum bin.

 

 

 

Das Ergebnis von meinem „Testen“ seht ihr hier:

 

 

 

Neun Boxen mit zehn wundervollen Bücher deutschsprachiger Autoren aus Klein- und Großverlagen und dem Selfpublishing. Sechs reguläre Monatsboxen und drei Sonderboxen liegen hinter mir – und euch.

 

 

 

Neun mal Herzklopfen bei mir und das bange Warten auf die ersten Rückmeldungen, wie euch denn die Boxen gefallen haben.

 

 

 

Unglaublich spannende, ereignisreiche Monate, die mir so unglaublich viel Spaß gemacht haben: Vom Aussuchen der Bücher, über das Benennen der Themen, Zusammensuchen der Goodies und natürlich dem Packen der einzelnen Boxen.

 

 

 

Ich weiß, dass 2016 für viele kein schönes Jahr war und dass die meisten es lieber heute als morgen vergessen. Ich aber möchte den ersten Tag des neuen Jahres erst einmal dazu nutzen, um Danke zu sagen!

 

 

 

Den Verlagen für die tolle Zusammenarbeit und dafür, dass sie mein Babykätzchen ernst genommen haben (und besonders denen, die mir einen Ausblick auf ein paar spannende Titel für 2017 gegeben haben, ich plane ja schon fleißig voraus O:) ). Ganz besonders den Autoren, die sich sofort bereit erklärt haben, die Bücher oder im Falle von Zeitmangel die Aufkleber für euch zu signieren. Und ganz besonders natürlich euch!

 

 

 

Denen, die von Anfang an an die Boxen geglaubt haben und von der allerersten Julibox an mit dabei waren, genauso wie denen, die gerade auf ihre Januarboxen hibbeln, die sich in meinem Arbeitszimmer bis unter die Decke stapeln. Denn ohne euch gäbe es die Lesekatzen Buchbox ja gar nicht. Eine Freundin zieht mich bei jeder neuen Zahl, die ich ihr im Monat nenne, damit auf, dass ich sagte, wenn es weniger als X Boxen sind, höre ich auf.

 

 

 

Ich verspreche euch, euch auch 2017 wundervolle Buchboxen zu liefern mit tollen, neuen Büchern deutschsprachiger Autoren und Goodies, die ich am liebsten alle für mich selbst behalten würde. :D

 

 

 

Es wird etwas mehr Abwechslung bei den Themen geben, so, wie von euch gewünscht. Ihr durftet schon bei der Februarbox abstimmen, welches Genre es sein sollte. Ich verrate euch schon einmal, das Jahr hält noch ein paar weitere Überraschungen für euch bereit. ;)

 

 

 

Wer es wirklich geschafft hat, bis hier unten mitzulesen, fühlt sich von mir herzlich gedrückt. Ich hab euch alle lieb!

 

 

 

Eure Annika

 

2 Kommentare

Filmabend oder doch das nächste Buch anfangen? Egal, ich bin für alles bereit! #Julibox #lesekatzenbuchbox #kinoimkopf

Ein von Annika Dick (@lesekatzenbuchbox) gepostetes Foto am